Mehr

Fenster demontieren - So gehts!

Wie baue ich ein Fenster aus?

Wenn Sie ein altes Fenster ausbauen möchten, müssen Sie nicht direkt einen Profi-Handwerker zur Hand rufen. Mit der richtigen Anleitung, etwas Geschick, dem richtigen Werkzeug und einer helfenden Hand schafft man das auch als Heimwerker. 

Wir haben eine Schritt-für-Schritt Anleitung für Sie vorbereitet, damit bei der nächsten Demontage Ihres Fensters auch nichts schief  gehen kann. 

 

Die Vorbereitung

Als Erstes sollten Sie Ihre Möbel und den Boden mit Folie abdecken, um diese vor Schmutz oder Kratzern zu bewahren. 

Zudem sollten Sie die Laibungsöffnungen nachmessen und die Maße mit dem neuen Fenster zur Sicherheit abgleichen. Wenn diese übereinstimmen, steht Ihnen dem Ausbau Ihres Fensters nichts mehr im Weg. 

 

Der Ausbau der Fensterflügel

Vorerst sollten Sie an Ihre Sicherheit denken. Beim Ausbau Ihrer Fenster kann es zu umherfliegenden Splittern kommen, weshalb Sie dringend mit einer Schutzbrille und Arbeitshandschuhen arbeiten sollten, um Verletzungen zu vermeiden. 

Der erste Schritt beim Ausbau Ihres Fensters ist das Aushängen der Fensterflügel. Aber Vorsicht! Nicht alle Fenster werden gleich ausgebaut. Es kommt immer darauf an, ob es sich bei Ihrem Fenster um ein altes oder um ein modernes Fenster handelt. Zudem ist es wichtig, ob das Fenster über einen Dreh-Kipp-Mechanismus verfügt oder ob der Flügel nicht gekippt werden kann. 

Wenn es sich bei Ihrem Fenster um ein älteres Modell handelt, muss der Flügel auf folgende Weise ausgebaut werden: 

Wenn Sie ein Dreh-Kipp-Fenster ausbauen, öffnen Sie als Erstes den Flügel und stellen den Griff im geöffneten Zustand in die Kipp-Stellung. Daraufhin müssen Sie den Flügel anheben, bis die Stifte aus dem unteren Ecklager gehoben sind. 

Verfügt das Fenster jedoch nicht über die Dreh-Kipp-Funktion, können Sie den Fensterflügel einfach öffnen und es nach oben aus den Scharnieren herausheben, ähnlich wie bei einer Tür. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn die öligen Stifte verschmutzen gerne mal die Wand. 

Zuletzt greifen Sie nach der „Schere“, dem Metallstab, welcher den Fensterflügel in der Kippstellung hält und hängen diesen aus. 

 

Wenn es sich bei Ihrem Fenster um ein modernes Holz-, Alu- oder Kunststofffenster handelt, muss der Flügel wie folgt ausgebaut werden: 

Im Gegensatz zu älteren Fenstern, lassen sich moderne Fenster unkompliziert und schneller ausbauen. Das Einzige was Sie dazu benötigen, ist die Beißzange oder einen Schraubenzieher. 

In diesem Fall ist es nicht wichtig, ob ein Dreh-Kipp Mechanismus installiert ist oder nicht. Sie öffnen einfach den Fensterflügel und ziehen den Stift, welcher am Scherenlager befestigt ist, aus seiner Fassung. Entfernen Sie zunächst die Abdeckung aus Kunststoff, welche über dem oberen Scherenlager liegt. Sobald das Scherenlager freigelegt ist, ziehen Sie einfach den Stift nach unten heraus. Jetzt können Sie problemlos den Flügel ausbauen, indem Sie ihn nach oben aus dem unteren Ecklager herausheben. 

 

Der Ausbau des Fensterrahmens

Um den Rahmen, welcher das Fenster zusammenhält auszubauen, benötigen Sie ein Brecheisen und einen Fuchsschwanz bzw. eine Fräse. 

Falls Ihr Fenster einen Vorbaurolladen hat, sollte dieser zunächst abmontiert werden. Sollte keiner vorhanden sein, können Sie direkt mit dem nächsten Schritt unserer Anleitung beginnen. 

Sie sägen mit der Mauerfräse am Fensterrahmen entlang, um die alten Befestigungen des Rahmens zu durchtrennen. Sie können auch einen elektrischen Fuchsschwanz dafür verwenden. Daraufhin wird der Rahmen in mehrere Stücke zersägt, um ihn sicher ausbauen zu können. Hierfür ist ebenso der Fuchsschwanz geeignet. Normalerweise benötigen Sie nur sechs Schritte, um den Fensterrahmen zu zersägen. 2x links, 2x rechts, 1x oben und 1x unten. Um Verkantungen der Rahmenteile zu vermeiden, sollten Sie die Schnitte v-förmig ausführen.

Heben Sie nun mit dem Brecheisen unter den Fensterrahmen die einzelnen Teile von der Fensternische weg. Falls der Rahmen doch noch an einer Stelle verankert sein sollte, sägen Sie an der Stelle ein weiteres Mal in das Mauerwerk. 

 

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung steht Ihrem nächsten Fensterausbau nichts mehr im Weg. Viel Erfolg dabei! 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Datenschutz
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, andere helfen uns im Bereich Marketing, Analyse und der Verbesserung Ihres Erlebnisses bei uns.
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig um unsere Website nutzen zu können. Details
Anbieter: BAUYA GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Funktionale Cookies
Diese Cookies stellen zusätzliche Funktionen wie den Merkzettel oder die Auswahl der Währung für Sie zur Verfügung. Details
Anbieter: BAUYA GmbH (Datenschutzbestimmungen)
Nutzungsanalyse
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um die Nutzung der Seite zu analysieren.
Google Analytics
Mit Google Analytics analysieren wir, wie Sie mit unserer Website interagieren, umso herauszufinden, was gut ankommt und was nicht. Details
Anbieter: Google LLC (USA) oder Google Ireland Limited (Irland, EU) (Datenschutzbestimmungen)
Marketing
Diese Cookies / Dienste werden verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen.
Facebook Pixel
Der Facebook Pixel ist ein Analysetool, mit dem wir die Effektivität unserer Werbung auf Facebook messen. Damit lassen sich Handlungen analysieren, die Sie auf unserer Website ausführen. Details
Anbieter: Facebook Inc. (USA) (Datenschutzbestimmungen)
Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.